Mittwoch, 19. September 2012

Patchworkkissen

Im Patchwork Circle in Landsberg hab ich in einem Kurs ein Kissen im Log Cabin Stil genäht. Toll, aber infiziert hat es mich (noch) nicht. Ich glaube, ich muß erst noch an Taschen und Tischläufern üben. Das coole an Patchworken ist, daß man nur wenn man ganz genau hinsieht, merkt wie schief und krumm mein erster Versuch ist.
 
 

 
Das Log Cabin Muster

 
Sogar quilten hab ich gelernt.

 
Die Paspel

 
Hotelverschluß als Rückseite
 
 
Liebe Grüße!


  eure Sonja

Montag, 17. September 2012

Tasche für's Strickzeug

Heuer habe ich ja Sachen gelernt, wo ich dachte "Das kannst du nicht". Eine ganz liebe Kundin aus Landsberg hat mit gezeigt, wie man Socken strickt und meine alte Nähmaschine hatte viel Geduld, als ich die ganzen Materialpäckchen an ihr ausprobierte. Da ich im Frühjahr fast nichts anderes gemacht habe, als Socken stricken hab ich auch ganz schnell gemerkt, daß die Strickarbeit und die dazu benötigten Utensilien ein Zuhause benötigen.
Ich hab das web nach einer Anleitung für ein Utensilo durchforstet, ein Probeteil genäht und dann an Hand meiner Vorstellungen verändert und ergänzt.
 
Tataaaaa, mein Meisterstück!!!
 
 
Von der Größe her sollte das Strickzeug und mein Buch mit Notizen zum Stricken und den verwendetet Garnen Platz haben. Der Rand sollte nur ein wenig umgeklappt sein und aus dem umgeklappten sollte ein Band hervorschauen.


 
Innen sollten alle benötigten Sachen wie Maßband, Schere, Häkelnadel und Kuli verstaut werden. Wenn ich abends auf dem Sofa sitze und nebenher Fernsehen "höre" möchte ich nicht ständig  aufstehen müssen.
 
 
Dann solle es auch einen Tragegriff haben, damit man die Sachen mitnehmen kann. Da er beim Rausnehmen der Wolle oder des Buches stören würde, hab ich ihn an einer Seite fest angenäht und an der anderen Seite mit einem Druckknopf versehen.

 
Vorne war es mir dann zu nackig und ich hab einen großen Knopf mit Schleifenband versehen. Im Knöpfe annähen bin ich kein Held.
 
Verwendetes Material:
Stoff Herbstnostalgie, gerafftes Band in Aquamarin, Häkelbordüre Chantilly, Designerknopf Herbstnostalgie aus dem Frühjahrsmini 2012
 
kreative Grüße
  eure Sonja 

Mittwoch, 12. September 2012

Wir Frauen können alles ....

sogar faxen. Gell, Jenny !!!


Das war der running gag des gestrigen Demotreffens in München. Oben seht ihr Charlotte, der kreative Part der Firma und die Demos Helga und Jenny. Jenny hat uns viel tolles über ihren Weg bei Stampin' Up! erzählt, der uns allen neuen Schwung für das kommende Stampin`Up! Jahr geben wird und ich bekam sogar eine extra Portion *WUSA Energie* mit nach Hause. (nein, das hat jetzt nix mit Wurstsalat zu tun...). Vielen, vielen Dank für dein Kommen und die Zeit, die du dir für uns alle genommen hast. Fühl dich gedrückt!!
Axel Krämer, unser "Chef" hatte viel Neues und Interessantes über das kommende Jahr, die Kataloge und Produkte und auch die Markterweiterung nach Österreich zu berichten. Das wir alles sehr spannend, aber vor allem kreativ.
Und es war schön, all die anderen Demos zu treffen, Swaps (Tauschsachen) zu tauschen und zu ratschen. Wir sind schon ein netter Haufen hier unten.
Jetzt muß ich aber los. Morgen ist Juniors erster Schultag und heut Nachmittag kommt die Oma, da will alles geputzt und hergerichtet sein.

Liebe Grüße!
  eure Sonja

Montag, 10. September 2012

Stampin' Up! in Österreich und den Niederlanden

wie Ihr bestimmt schon bei meinen Kolleginnen gelesen habt, öffnet Stampin' Up! seine Tore am
8. Oktober auch in Österreich und den Niederlanden.
Ich habe gerade mit meiner Downline telefoniert und dann sind mir ein paar Gedanken gekommen, warum künftige Demos sich bei mir einschreiben könnten.

Der aufmerksame blog Leser hat bestimmt schon gemerkt, daß ich sehr wenig Werbung für unseren ''Beruf'' und wenig eigene Angebote mache und das immer wieder große Löcher zwischen den posts klaffen.
Ich bin keine Vollzeit-Demo sonder Vollzeit-Mama und habe aber mit meinen Workshops genau das gefunden, was mir als ''Nur-Mamma'' gefehlt hat. Ich habe eine Arbeit, bei der ich meine Zeit völlig frei planen kann, meine ''Arbeitskolleginnen'' und ''Kundinnen'' sind ausnahmslos alle super nett und nie schlecht gelaunt (wer kann das schon vorn seinen Kunden sagen?!) und ich kann und muß sogar kreativ sein. In der Zeit vor SU! konnte ich mich oft nicht aufraffen, abends oder am Wochenende noch was zu stempeln.
Es macht mir Freude herauszufinden, was für meine Gastgeberin und ihre Freundinnen das richtige Workshopprojekt ist und es vorzubereiten.
Meine Kunden schätzen es sehr, daß sie immer einen guten Service rund um die Produkte bekommen und natürlich die gemütlichen Bastelabende mit neuen Ideen und Beispielen.

Ich habe mir absichtlich kein monatliches Umsatzziel und keine Vorgaben für das Wachstum meiner Downline gesetzt. So setze ich mich nicht unnötiger Weise unter Druck und kann alle meine Termine, familiär wie beruflich, so genießen wie sie kommen. Läuft mal ein Monat nicht so viel, ist das auch nicht schlimm.

Was ist also besser? Mitglied in einem großen oder kleinen Team? Es gibt bei beiden Vor- und Nachteile. Aus Erfahrung kann ich sagen, daß es besser ist, sich vorher zu überlegen, was ist meine Situation und was möchte ich. Dann findet man bestimmt auch leicht die richtige "Demo-Mama"! Über alle praktischen Tips zur Einschreibung und den Start läßt es sich dann gut am Telefon ratschen.

Liebe Grüße!
  eure Sonja

Mittwoch, 5. September 2012

neuer Katalog im Oktober

Wie Ihr sicher schon mitbekommen habt, bekommen wir mit dem neuen Katalog ab 1. Oktober den vollen Umfang des amerikanischen Katalogs. Ohhhhhhh ..... was soll man da als erstes nehmen ???



Wenn du auch einen haben möchtest, dann melde dich doch. Man kann ihn überall mit hin nehmen, sich seine Lieblingssachen anstreichen, neue Ideen und Farbkombis finden und immer wieder entspannt drin stöbern.
Für jede meiner Gastgeberinnen ist der Katalog kostenlos, ebenso wie bei einer Bestellung ab 100€ im Oktober. Natürlich lege ich Euch wieder eine kleine Überraschung dazu.

  eure Sonja

Sonntag, 2. September 2012

Wenn weg .....

dann weg ist wie jedes Jahr das Motto wenn die Liste mit den auslaufenden Produkten veröffentlicht wird.


Laßt euch nicht verunsichern, wenn Ihr leßt, daß die Stempelkissen (die InColors 11/12 fallen natürlich raus) und die Schneidemaschine rausfallen. Diese wurden nur überarbeitet und verbessert. Die Stempelkissen bekommen ein Schaumstoffkissen, daß die Farbverteilung auf dem Stempel verbessert und die Schneidmaschine hat auch ein paar neue Features.
Schaut ruhig mal rein, denn einige Sachen sind ganz schön im Preis reduziert.

Dann gilt zeitgleich auch der neue Herbst/Winterkatalog.


Das ist nun wirklich kein Mini mehr. Denn nun im A4 Format und mit 40 Seiten verstecken sich eine Menge neuer und toller Sachen darin, die frau unbedingt haben muß. Jetzt kann Weihnachten ruhig kommen!

Ich biete Euch zu diesen tollen Sachen eine Sammelbestellung an. Schickt mit Eure Schnäppchenliste bis kommenden Dienstag, 4.09. und ab einem Bestellwert von 100€ schicke ich Euch die Sachen portofrei. Darunter wären die Versandkosten 2,50€.

Schaut Euch auch noch unbedingt die neuen InColors an. Verschiedene Sachen davon könnt Ihr jetzt schon bestellen. Schickt mit bei Interesse einfach eine mail oder ruft mich an.

  eure Sonja