Sonntag, 27. Mai 2012

Lieseltasche

Oh, es hat mich erwischt. Ich bin infiziert. Wo ich doch immer dachte, ich bin immun gegen alles was mit Stoff und Wolle zu tun hat. Resultierend aus einem alten Kindheitstrauma das ich meiner damaligen Handarbeitslehrerin zu verdanken habe, war ich immer der Meinung, ich hätte zwei linke Hände beim Nähen und Stricken. Wir mußten damals eine Tasche nähen und was soll ich sagen, sie sah einfach schrecklich aus.
Eine liebe Frenudin hier aus dem Ort hat mich dann im Januar gefragt, ob ich mit zu einem Handarbeitstreff kommen möchte. Man sitzt in geselliger Runde beisammen und bringt sich gegenseitig neue Sachen bei. Ja klar super, da bin ich sofort dabei. Ratschen und Basteln geht immer. Hätte ich nur geahnt, was ich meinem Geldbeutel da antue .....

Die Technik, die wir ausprobierten heißt Lieseln und funktioniert grob erklärt so: man schneidet sich Sechseckschablonen aus Papier (die man vorher im Internet "gefunden" hat), passend dazu dann Stoffstückchen, klappt diesen Stoff um die Papierschablone und heftet den Stoff. Dabei aber nicht durch das Papier stechen sonst bekommt man die Schablonen nicht mehr raus.


Dann macht mach gaaaaaaaanz viele davon .....


... näht sie zusammen ...


Verpaßt dem ganzen einen Innenstoff und fertig. Geht raz faz, außer man macht eine Decke aus lauter Miniecken und ist auch für Nicht-Maschinennäher geeignet.
Beim Zusammennähen dieser Tasche ensteht ein Zipfelchen hinten und da mir das nicht gefallen hat, hab ich auch gleich den link dazu gelöscht.


Eine praktische Verwendung hat sie auch.

Das ist mein zweiter Versuch mit etwas größeren Sechsecken. Hier der link *klick* 


Und daraus soll mal eine kleine Tischdecke werden.


Es gibt aber noch ganz viele andere tolle Sachen, die man damit machen kann. Wer Interesse hat, schickt mir einfach eine mail und ich schicke dir meine gefundenen Werke.
  eure Sonja

Dienstag, 22. Mai 2012

Schmuck - mal anders

Ich bin zwar Schwabe (genauer gesagt Allgäuer) und deshalb wohl kein so ausgeprägter Jäger und Sammler, aber manchmal muß ich dann doch was haben, wo ich beim Kauf noch nicht so genau weiß, was ich damit machen werde.
So ging es mir mit unseren Knöpfen und als ich mal wieder das Gefühl hatte, mir was Gutes tun zu müssen (kennt ihr das?), wanderten sie mit auf die Bestellliste. Und sie sind soooo schön, eben fast zu schön um sie zu verarbeiten, weil dann sind sie ja weg. Oh je...
Aber dann, nach einer Weile in der Schublade, kommt das Männchen auf meiner Schulter und sagt:" Laß sie nicht so ungenützt rumliegen. Dazu sind sie zu schön." Und da hat er eigentlich recht. 


Aber dann wollte ich sie nicht nur so schnöde auf eine Karte kleben und hab mal was anderes versucht.


Das Armband ist aus dem Frühjahrsmini und die Ringelchen hatte ich noch.


Mal was anderes und ein echter Hingucker. Wenn Ihr in Eurer Suchmaschine Knöpfe und Schmuck bzw. button und jewlery eingebt, bekommt ihr noch viele weitere Anregungen.

Liebe Grüße und genießt den Sonnenschein!
  eure Sonja

Donnerstag, 10. Mai 2012

neuer Bucheinband

Beim gruschteln in einer Schublade bin ich auf alte Notizbücher gestoßen. Ist schon lange her, daß dieses Design mal "in" war, aber wegwerfen konnte ich sie dann doch nicht und so hab ich mir gedacht, werkle ich einen neuen Einband für sie.

Die Mehrzweckklebeblätter (toller Name....) für die Big Shot wollte ich schon lange mal ausprobieren, hatte aber noch keine zündende Idee dafür. Aufkleber hab ich bisher noch keine gebraucht, also mal schauen, für was man die noch so hernehmen kann. Dafür gibt's im Katalog auf Seite 114 extra eine Tabelle. Ahhh, auf Stoff haften sie auch. Also ran an den Speck.

 

In Landsberg gibt es einen kleinen, aber feinen Patchwork Laden, in dem ich die tollen Stoffe gefunden hab. Die SU! Designs fand ich irgendwie vom Thema nicht so passend.


Ich hab das Stoffstück ein bischen größer wie das Buch zugeschnitten...

.. eine Seite des Trägerpapiers abgezogen und den Stoff auf den Kleber gelegt. Ich habe extra für jede Einschlagsseite ein einzelnes Stück genommen, weil ich nicht wollte, daß der Stoff nach dem Bespannen zu sehr spannt und der Buchdeckel sich biegt.


Dann hab ich das Träger glattgestrichen, damit sich die Klebeseite richtig gut mit dem Stoff verbindet. Das Stück ausgeschnitten, damit es sich leichter handhaben läßt ...

.. und das Trägerpapier wieder abgezogen.


Nun das Buch vorsichtig drauflegen ...


.. die Ecken einschlagen....


.. hier hab ich noch mit ein bischen Klebeband nachgeholfen ...


.. und die Seiten einschlagen. Hier werden erfahrene Buchbinder bestimmt die Hände überm Kopf zusammenschlagen, aber für mich hat diese Methode ganz gut funktioniert.


Den Buchrücken hab ich mit selbstklebendem, schwarzem Buchbinderleinen bezogen.

Und so sehen sie fertigen Werke aus.  



Das ging so fix und einfach, daß alles samt Fotos innerhalb einer Stunde fertig war. Super Sache so eine Mehrzweckklebefolie (oh, dieser Name..), da muß ich die Aufkleber doch mal ausprobieren.

Eine Aufgabe hab ich nun für die "neuen" Bücher auch schon. In das eine kommen meine Patchworkstoffmuster und in das andere Strick- und Nähanleitungen. Jaaaaa, das hab ich nun nach langer Gegenwehr auch angefangen. Aber dazu in einem anderen post mehr. 

Jetzt will das Essen gemacht werden. Euch noch einen schönen Tag!

  eure Sonja


Mittwoch, 9. Mai 2012

Sneak Peak Preview oder ....

für alle, die's nicht erwarten können!

Gestern bekam ich eine Mail meiner Gastgeberin am kommenden Freitag. "Die Mädels fragen schon alle, was wir wohl machen werden. Kannst du schon was verraten?" Da die Projekte und Geschenke schon fertig sind, hab ich mich erweichen lassen und heute Morgen ein paar Fotos gemacht.



Na, könnt ihr erkennen, mit was wir arbeiten werden? Ich sag' nur so viel, ich hab mit den neuen Sachen aus dem Sommermini ''gespielt"!
Ich freu' mich schon ganz arg auf Euch!

  eure Sonja

Mittwoch, 2. Mai 2012

jede Menge Neues


gibt es zu entdecken im neuen Sommerminikatalog.

Meine Lieferung mit dem Simply Scored Falzbrett und den neuen Big Shot Formen ist schon unterwegs. Und so kann ich Euch in den nächsten Wochen tolle Workshopprojekte zeigen. Auch hab ich auf der Messe in Stuttgart einige witzige Sachen gesehen, die wir zusammen basteln können. Ruft einfach an oder schreibt mir eine e-mail, dann können wir einen Termin vereinbaren.

Für die Gastgeberinnen meiner Workshops gibt es ab diesen Monat "neue" Überraschungen. Bisher gab es als kleines Dankeschön von mir immer einen Stempel, aber nun habe ich neue, kleine Geschenke vorbereitet. Also, laßt Euch überraschen.

    eure Sonja